Erfahrungsberichte zum Thema „Krebserkrankungen und Psychedelika“ gesucht.

Studien belegen, dass durch Psychedelika Ängste von Krebspatienten erfolgreich reduziert werden können. Wissenschaftlich findet die Thematik also bereits Anerkennung, gesellschaftlich wird sie noch häufig gemieden. Damit das Thema auch bei den Betroffenen angelangt, möchte ich Erfahrungsberichte von Krebspatienten zusammentragen, die in diesem Zusammenhang Erfahrung mit Psychedelika gesammelt haben.

Meine eigene Krebserkrankung führte dazu, mich dem Thema zu nähern. Die Hürden waren sehr hoch, weil ich mich mit den gesellschaftlichen Stigmata konfrontiert sah und zudem die Bereiche des Legalen nicht übertreten wollte. Auch gab es in Deutschland keine Möglichkeit, therapeutische Unterstützung hierfür zu erhalten. Daher ist es mir nun ein Anliegen, die Thematik weiter publik zu machen, um Hemmschwellen zu reduzieren und Betroffenen diese Möglichkeit aufzuzeigen.

In einem Buch möchte ich diese Erfahrungsberichte veröffentlichen. Ich freue mich, wenn Betroffene sich bei mir melden:
Cancer-and-Psychedelics@gmx-topmail.de

Mein Wunsch ist es, dass die Psychedelika-Forschung weiter ausgebaut wird und die Ergebnisse irgendwann Einzug in das Gesundheitssystem erhalten. Hierfür halte ich es für erforderlich, den Betroffenen auch eine Stimme zu geben. Das möchte ich mit diesem Buchprojekt gerne tun.